U-Bahn

U-Bahn Eppendorfer Baum
Bild 1 von 6
Hoheluft-Brücke
Bild 2 von 6
U-Bahnhof Christuskirche
Bild 3 von 6
U-Bahnhof Rödingsmarkt
Bild 4 von 6
Einfahrender Zug am Rödingsmarkt
Bild 5 von 6
z.B U-Bahn Hoheluftbrücke
Bild 6 von 6
Hamburg hat schon 1906 mit dem Bau der ersten U-Bahn begonnen - 1912 wurde der erste Streckenabschnitt eröffnet. Heute bilden die 98 Streckenkilometer der überirdisch und unterirdisch verlaufenden "Hamburger Hochbahn" das Kernstück des Verkehrsbundes HVV. Einige Stationen und Streckenteile zeugen in ihren Stahlkonstruktionen - mit Ornamenten, Steinreliefs und Glasverkleidungen - noch von der Epoche der frühen Technikbegeisterung. Die Haltestelle Mundsburg z.B. glänzt seit ihrer sorgfältigen Renovierung wieder im schönsten Jugendstil.

Zusatzinformationen

Zeitliche BegrenzungenDreh erst ab 9.00 Uhr möglich und nicht während des Berufsverkehrs am Nachmittag. Für Drehs auf dem Bahnsteig eignen sich besonders "ruhige" Bahnhöfe, wie z.B. "Messehallen" zur messe-freien Zeit.
derzeitige NutzungBahnsteigU-BahnhofEs können auch Kurzzüge angemietet werden, die dann auf einem Nebengleis fahren.
BemerkungFür die generelle Genehmigung unbedingt Drehbuchauszüge mitschicken.
Kategorien: Verkehr, Bahnhof
Adresse
Hamburg
Kontaktinformation
Hamburger Hochbahn Pressestelle
Ansprechpartner Lynn Mohn
Steinstraße 20
20095 Hamburg
Ansprechpartner vor Ort
Telefon:
Fax: