07.12.2021

MOIN Filmförderung trauert um Lydia Matern-JansenHamburger Kinobetreiberin

Foto von Lydia Matern-Jansen

Hamburg hat eine große Kinomacherin verloren: Am Montag, 29.11.21, ist Lydia Matern-Jansen, langjährige Geschäftsführerin des Blankeneser Kinos und des Elbe Filmtheaters, nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.

Zusammen mit ihrem Mann Hans-Peter und ihren beiden Kindern Noa und Nick betrieb sie zudem vier weitere Kinos im Film-Norden: das Filmtheater Burg auf Fehmarn, das Astra Filmtheater in Plön sowie das Studio-Kino und die Koralle in Hamburg.

Helge Albers, Geschäftsführer der MOIN Filmförderung: "Die Familie Jansen steht in Hamburg und Schleswig-Holstein für Filmkunsttheater mit Leidenschaft. Vor allem das Elbe Filmtheater und das Blankeneser Kino – seit Jahrzehnten geführt von Lydia Matern-Jansen – verzaubern zuverlässig die großen wie kleinen Kinobesucher*innen im Hamburger Westen. Der viel zu frühe Tod von Lydia Matern-Jansen reißt eine große Lücke in die norddeutsche Kinolandschaft. Wir sind geschockt und in tiefer Trauer. Unsere Anteilnahme gilt ihren Angehörigen, vor allem ihrem Mann Hans-Peter, ihren Kindern Nick und Noa und ihrer Schwester, der Filmproduzentin Linda Matern."