16.12.2021

Internationaler Psychothriller dreht im Film-NordenRund 800.000 Euro an 5 Projekte

In der letzten High End-Sitzung des Jahres hat die MOIN Filmförderung rund 800.000 Euro an fünf Projekte vergeben. Mit dabei sind unter anderem der komplett im Film-Norden gedrehte Psychothriller „The Tutor" sowie das Animationsabenteuer „Seeräubermoses" nach der Romanvorlage von Hamburgs Ehrenbürgerin Kirsten Boie.

Die britische Regisseurin Alice Troughton kommt nächstes Jahr für ihren Psychothriller The Tutor (500.000 Euro, Egoli Tossell Pictures, Berlin) für 22 Drehtage nach Hamburg und Schleswig-Holstein. Der Film handelt von dem angehenden Schriftsteller Liam, der in die Welt eines bedeutenden Literaten, dem rätselhaften und herrschsüchtigen Sinclair, hineingezogen wird. Im Laufe der Zeit merkt Liam, dass sein Idol ein verstörendes Geheimnis verbirgt. Das Drehbuch schrieb Alex MacKeith. „The Tutor" ist eine deutsch-britische Koproduktion mit den Produzentinnen Camille Gatin und Cassandra Sigsgaard.

Das Animationsabenteuer Seeräubermoses (Ulysses Filmproduktion, Hamburg) bekommt eine Förderung für die Projektentwicklung in Höhe von 75.000 Euro. Der Film um das Waisenmädchen Moses, das von Piraten auf dem Meer aufgezogen wird, basiert auf dem gleichnamigen Kinderroman der Hamburger Ehrenbürgerin Kirsten Boie. Das Drehbuch stammt von Richie Conroy, der auch schon am Skript für „Ooops! 2 – Land in Sicht" mitschrieb. Weitere Förderung im Bereich Projektentwicklung geht an das Drama Paradies der Ungeliebten (20.000 Euro, Hellinger / Doll Filmproduktion, Berlin). Das Drehbuch stammt von der Hamburger Schauspielerin Anna Bederke, die hier auch die Regie übernehmen wird. Im Film machen sich eine alternde Schauspielerin, ihre Tochter, ein Auftragskiller im Ruhestand und ein Nachbarjunge im Astronautenanzug auf die Suche nach ihrem Paradies.

Verleihförderung gibt es für den Animationsfilm Peterchens Mondfahrt (100.000 Euro, Little Dream Pictures, Hamburg) von Regisseur und Drehbuchautor Ali Samadi Ahadi sowie Autor Arne Nolting nach der gleichnamigen Kindergeschichte von Gerdt von Bassewitz. Der Film um den Maikäfer Herrn Sumsemann soll am 31. März in den deutschen Kinos starten. Weitere Verleihförderung geht an Willi und die Wunderkröte (75.000 Euro, Majestic Filmverleih, Berlin) von Regisseur und Autor Markus Dietrich. Der Hybridfilm feierte seine Premiere in diesem Jahr beim MICHEL Kinder- und Jugend Filmfest in Hamburg und startet im Mai 2022 in den deutschen Kinos.

Eine detaillierte Übersicht aller geförderten Projekte des High End-Gremiums gibt es hier.

Das High End-Gremium ist für Filme und Serien mit Produktionskosten über 3,5 Mio Euro zuständig.

Die Förderentscheidung trafen am 24. November Christian Granderath, Murat Isgüder, Wenka von Mikulicz, Caroline von Senden, Ipek Zübert und Helge Albers .