Übersicht

Veranstaltungen

04.04.

Diversität und Diskriminierungskritik im Film, Teil 3Workshopreihe mit der Filmwissenschaftlerin Canan Turan

In dieser dreiteiligen Workshopreihe erhalten Filmemacher*innen theoretische und praktische Impulse für eine diverse und diskriminierungskritische Filmpraxis – mit zahlreichen Inputs, Filmbeispielen und Übungen sowie Raum für Fragen und Austausch.

Die Workshops bauen inhaltlich aufeinander auf, können aber auch einzeln besucht werden. Die Teilnahme ist kostenfrei und richtet sich an Produzent*innen, Regisseur*innen und Drehbuchautor*innen.

Workshop 3: Das Potential von Diversität als Wissen und Perspektive im Film

Diverse Geschichten brauchen diverse Akteur: innen, vor und hinter der Kamera, in Crew und Cast wie im Creative Department. Denn die Erfahrungen von BIPOC und anderen marginalisierten Gruppen bringen "situiertes Wissen" und Perspektiven hervor, die zentral für authen­tische, empowendernde und diskriminierungskritische Filme sind. Anhand von Beispielen wie "Futur Drei" (2020) wird die Referentin dieses immense Potential veranschaulichen und aufzeigen, wie es sich durch Powersharing, Zusammenarbeit und Beratung stärker im deutschen Film entfalten kann.

Dauer des Workshops: 10-13 Uhr

Über die Referentin:

Canan Turan studierte Filmwissenschaft an der Freien Universität Berlin und machte einen Master in Dokumentarfilm am Goldsmiths College London. Sie führte Regie bei dem Kurzfilm "Kıymet" (2012) und ist die Creative Producerin des Dokumentarfilms "From Here" (2020). Sie organisierte, moderierte und kuratierte Filmreihen und -programme, Podiumdiskussionen und Workshops für verschiedene Filmfestivals und Organisationen (u.a. AKE DIKHEA? Festival of Romani Film, Achtung Berlin, Interfilm und Vision Kino). Mit einem postkolonialen und intersektionalen Fokus gibt Canan Turan seit über 10 Jahren Workshops, Vorträge und Seminare zu Diversität und Antidiskriminierung in Film und Filmkultur. Als Freiberuflerin arbeitet sie zudem als Filmvermittlerin, Autorin und Drehbuchberaterin. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Barcelona lebt sie seit 2018 wieder in ihrer Heimatstadt Berlin. Website: cananturan.de

Datum: 04.04.2022
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Ort: voraussichtlich online
Anmeldeschluss: 31.03.2022 10:00 Uhr
Die nächsten Veranstaltungen
26.01.

Diversität und Diskriminierungskritik im Film, Teil 1

Workshopreihe mit der Filmwissenschaftlerin Canan Turan
02.03.

Diversität und Diskriminierungskritik im Film, Teil 2

Workshopreihe mit der Filmwissenschaftlerin Canan Turan
29.03.

Undercover-Recherchen und investigative Dokumentarfilme: mit einem Bein im Knast oder Sieg der Film- und Pressefreiheit?

Talk mit Dr. Ralph Oliver GRAEF, GRAEF Rechtsanwälte und Tristan Chytroschek, a&o buero film produktion
04.04.

Diversität und Diskriminierungskritik im Film, Teil 3

Workshopreihe mit der Filmwissenschaftlerin Canan Turan
04.05.

All You Need is Law

Workshop